Französische Wähler sind noch nicht überzeugt

In Frankreich geht der Kampf um den Einzug in den Elysée-Palast in die Endphase. In einem Monat findet der erste Wahlgang statt. Julie Hamann, DGAP-Expertin für deutsch-französische Beziehungen, sprach mit freiheit.org über den Wahlkampf. Der Konservative Francois Fillon, der Linke Benoit Hamon, der Politneuling Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen würden alle versuchen, sich als Alternative zum Establishment zu inszenieren, konstatierte sie. Der Wunsch der Wähler nach Veränderungen sei auch stark. Allerdings wüssten 40 Prozent der Wähler immer noch nicht, ob und wen sie wählen. Sie seien enttäuscht, dass Affären und Skandale inhaltliche Herausforderungen wie Arbeitslosigkeit und Sicherheit überlagerten, so Hamann.

Top News