Schulz hat kein Verständnis für die Lebensrealität der Mitte

Die SPD setzt alles auf die Karte Martin Schulz. Am Sonntag wurde er zum neuen Parteichef und Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten gekürt. Von dem Kanzlerkandidaten hat die Mittelschicht allerdings nichts zu erwarten "außer der alten, linken Leier", konstatiert FDP-Chef Christian Lindner. "Schulz hat kein Verständnis für die Menschen, die diesen Staat tragen", rügte Lindner gegenüber der dpa. Während der SPD-Mann den Menschen staatliche Dauerversorgung verspreche, wollten die Freien Demokraten ihnen ein selbstbestimmtes Leben auf eigenen Beinen ermöglichen.

Top News