Merkel muss gegen den Maut-Wahnsinn ein Machtwort sprechen

In Bundestag und Bundesrat wird über die Pkw-Maut gestritten . FDP-Präsidiumsmitglied Christian Dürr übte scharfe Kritik am Konzept, das von Anfang an "ausschließlich als Wahlkampfschlager der CSU" gedacht worden sei. "Ihre Umsetzung dient lediglich der Gesichtswahrung von Horst Seehofer und beruht auf dem einfältigen Prinzip 'Wie Du mir, so ich Dir'. Das ist Gift für Europa", rügte er. Auch  Volker Wissing, Verkehrsminister in Rheinland-Pfalz, urteilte: "Die Pkw-Maut widerspricht dem gesunden Menschenverstand." Die Freien Demokraten fordern die Kanzlerin auf, die Maut zu stoppen.

Top News