Macron darf Probleme nicht auf Pump lösen

Der designierte französische Präsident Emmanuel Macron hat klare Vorstellungen, wie er Frankreich und die EU reformieren will. FDP-Chef Christian Lindner erklärte gegenüber der Bild-Zeitung : "Frankreich löst seine Probleme nicht auf Pump, sondern mit Wirtschaftsreformen." EU-Parlamentsvize Alexander Graf Lambsdorff stellte im Welt-Interview klar , dass in der EU gewisse Regeln gelten müssten. "Wir haben ein System an Haushaltsregeln, an die sich alle halten müssen. Wir brauchen Institutionen, die im Fall einer Krise stabilisierend wirken und dafür sorgen, dass die Regeln auch eingehalten werden", erinnerte Lambsdorff.

Top News