Kubicki führt FDP zweistellig ins Ziel

Rund 2,3 Millionen Menschen in Schleswig-Holstein hatten heute die Wahl. Umfragen zufolge war das Rennen in Schleswig-Holstein denkbar knapp. FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki war bei seiner Stimmabgabe sehr zuversichtlich, dass die Freien Demokraten ein zweistelliges Ergebnis erreichen können. Das ist ihnen gelungen. Sie erzielten laut ersten Prognosen 11 Prozent und konnten so um drei Prozent zulegen. "Ein guter Tag für die Freien Demokraten", sagt der FDP-Spitzenkandidat.

Top News