Ein Kandidat, der Europa stark machen will

Emmanuel Macron gegen Marine Le Pen - das sind die beiden Kandidaten, die in die zweite Runde der französischen Präsidentschaftswahl am 7. Mai gehen. Für die Freien Demokraten ist das trotz des starken Abschneidens der Rechtspopulistin Le Pen ein gutes Ergebnis für Europa. "Ein Signal für Europa, ein Signal der Erneuerung", twitterte FDP-Chef Christian Lindner am Sonntagabend. "Emmanuel Macron macht auch Deutschland Mut." Der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff, ist zuversichtlich, dass Macron sich in der Stichwahl gegen Le Pen durchsetzt, sagte er im ZDF-"Morgenmagazin".

Top News