Mit Frank Sitta zurück in den Bundestag

Die FDP Sachsen-Anhalt ist für die Bundestagswahl geürstet: Sie hat auf einem Landesparteitag den neuen Landesvorstand und die Landesliste gewählt. Dank FDP-Landeschef Frank Sitta schauen die Freien Demokraten im Land wieder optimistischer in die Zukunft, da ist es kein Wunder, dass die Delegierten am Wochenende in Wittenberg ihren Hoffnungsträger nicht nur im Amt bestätigten, sondern auch mit 85,4 Prozent zum Spitzenkandidaten kürten. "Wir wollen nicht länger zusehen", rief Sitta ihnen zuvor in seiner Rede zu. "Viele Menschen sagen uns, dass ihnen die liberale Stimme in der Politik fehlt."

Top News